Schlagwort-Archive: Wanderung

Sonntagsausflug: Hohler Fels

IMG_6952

Blick auf den Happurger Stausee

Unser Sonntagsausflug führte uns letzten Sonntag zum Hohlen Fels  bei Happurg. Eigentlich wollten wir auch mal wieder die Houbirg erfroschen, doch weil wir nicht mehr so viel Zeit hatten ging es nur kurz zum Hohlen Fels und dann wieder zurück.
IMG_6962

 

IMG_6973

 

IMG_7003

 

IMG_6989

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Franken, Sonntagsausflug, Wanderungen

Spaziergang am Main

Strand von Albertshofen

Strand von Albertshofen

Gestern war das Wetter ja wunderschön. Deshalb entschieden wir uns zu einem kleinen Ausflug. Wir fuhren mit dem Auto nach Albertshofen. Dort parkten wir am Main und fuhren mit der Mainfähre (70 Cent für Fußgänger) nach Mainstockheim.

Mainfähre zwischen Albertshofen und Mainstockheim

Mainfähre zwischen Albertshofen und Mainstockheim

Auf der Fähre

Auf der Fähre

Von Mainstockheim spazierten wir am Main entlang nach Dettelbach.

Dettelbach im Blick

Dettelbach im Blick

Ferienwohnung im Turm

Ferienwohnung im Turm

Im Turm gibt es eine Ferienwohnung, die man für 40 Euro die Nacht mieten kann. Sicherlich ein Urlaub wert.

IMG_5155

In Dettelbach angekommen, spazierten wir an der Stadtmauer entlang durch den Ort, besuchten den Marktplatz und die Kirche und gingen dann weiter zum Fähranleger am Rande des Ortes.
IMG_5157

Dann ging es mit der Fähre wieder zurück auf die andere Mainseite und zurück nach Albertshofen.

Fähre von Dettelbach nach Mainsondheim

Fähre von Dettelbach nach Mainsondheim

Schöner Ausflug, auch wenn man auf dem Weg meistens nicht direkt am Main entlang gehen konnte.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alltag, Franken, Urlaub, Wanderungen

Ein Tag in der nördlichen Fränkischen Schweiz

Platz für ein Gute-Nacht-Gläschen: der Görauer Anger

Platz für ein Gute-Nacht-Gläschen: der Görauer Anger

Wie schon letztes Wochenende ging es auch an diesem Wochenende mit dem Zelt für eine Nacht raus in die Natur. Diesmal an den den nördlichen Rand der Fränkischen Schweiz. Übernachtet wurde am Rande des Görauer Angers. Dorthin sind wir Abend spaziert, dann haben wir uns einen Platz für unser Zelt gesucht, das Zelt aufgebaut und dann sind wir auf ein Gläschen zu diesem Rastplatz zurückgekehrt.

Abendstimmung am Görauer Anger

Abendstimmung am Görauer Anger

In der Ferne (östlich von Kulmbach oder so) konnten wir sogar noch ein Feuerwerk genießen.

Ausblick vom Großen Kordigast

Ausblick vom Großen Kordigast

Am nächsten Morgen ging es nochmals zum Aussichtspunkt zum Abschiednehmen und dann weiter zum Großen Kordigast. Dieser wurde bezwungen, die Ausssicht genossen und dann ging es weiter zu einem Spaziergang im Bärental.
Auf dem Rückweg haben wir am Wegesrand dann noch frische fränkische Kirschen gekauft.
Alles in allem: Ein perfekter Tag!

leckere fränkische Kirschen

leckere fränkische Kirschen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Franken, Wanderungen

Ein Tag im Frankenwald

Ausblick von unserem Zeltplatz

Ausblick von unserem Zeltplatz

Schon lange wollten wir mal in den Frankenwald fahren. Für einen Tagesausflug ist es aber eigentlich zu weit. Deshalb haben wir am späten Freitagnachmittag Zelt, Schlafsack und Isomatte gepackt und sind schon am Abend in den Frankenwald gefahren. Am Freitagabend dann Fahrt durch fränkische Dörfer, die vor allem durch ihre Schieferdächer auffielen, Spaziergang am Grünen Band, Schlafplatzsuche, Zelt aufstellen und Rotwein trinken an der Wasserwarte.
Am nächsten Morgen ging es als erstes zu den „12 Aposteln“, Megalithen bei Langenbach.

12 Apostel

12 Apostel

Dann weiter zum Startpunkt des Rennsteigs und des Frankenwegs und dann wanderten wir durchs Höllental. Schönes Tal mit Fluss, wo man im Tal oder oben wandern kann. In der Nähe war der Friedrich-Wilhelm-Stollen, der auch noch von uns besichtigt wurde. Wie auch zwei Burg(ruinen) und immer wieder waren wir vom Weitblick ganz angetan.  Am Abend dann gings müde und mit vielen Bildern im Kopf zurück nach Nürnberg. Schön war’s. Und wir kommen bestimmt wieder….IMG_3504

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Franken, Wanderungen

Spaziergang am Alten Kanal

 

IMG_3397Heute war’s endlich mal wieder so weit. Endlich hatten wir mal wieder Zeit für einen Spaziergang am Alten Kanal. Der Alte Kanal ist einer meiner Lieblingsplätze in und um Nürnberg. Und das aus vielerlei Gründen. Er ist ein historisches Baudenkmal mit einer interessanten Geschichte. Er ist nicht weit von Nürnberg. Ich liebe Wasser, besonders das Meer, und hier gibt es wenigstens ein klein wenig Wasser. Dort ist es grün. Man kann auf relativ ebener Strecke dahinlaufen, was durchaus meditativ sein kann. Und zu guter Letzt: Er erinnert mich ein bisschen an Stockholm und den Djurgårdsbrunnkanalen. So viele Gründe die dafür sprechen. Also müsste man dort eigentlich jeden Tag einen Spaziergang machen. Heute begann er in der Gartenstadt. Am Ende. IMG_3379

IMG_3394

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Lieblingsplätze, Nürnberg, Wanderungen

Wanderung: Von Pegnitz zum Kleinen Kulm

Ausblick vom "Heckenweg"

Ausblick vom „Heckenweg“

Ganz begeistert von der Wanderung und dem schönen Wetter am Samstag folgte am Sonntag gleich noch eine weitere Wanderung. Leider war es dann aber doch nicht mehr so sonnig.
Die Wanderung begann in Pegnitz. Kurz vorm Ortsausgang wurde geparkt. Von dort ging es mit der Markierung „roter Querstrich“ zum kleinen Kulm.

Der Aussichtsturm aude dem Kleinen Kulm

Der Aussichtsturm auf dem Kleinen Kulm

Zuerst führte der Weg durch ein kleines Waldstück, dann auf dem Heckenweg und über freies Feld zu einer Brücke über die A9, dann durch den Wald nach oben zum kleinen Kulm. Der Heckenweg war gestutzt und ich glaube dem Schnitt sind auch ein paar Schilder z

Aussicht vom Kleinen Kulm

Aussicht vom Kleinen Kulm

um Opfer gefallen. Wir gehen zum Weg zurück und dann den Weg weiter durch den Wald, an einem Hügelgräberfeld vorbei und an der Autobahn entlang. Bei der zweiten Gelegenheit gehen wir durch die Autobahnunterführung, die mit einem kaum zu übersehenden gelben Punkt markiert ist. Wir gehen den Weg mit dem gelben

Das Hügelgräberfeld

Das Hügelgräberfeld

Punkt weiter, an einem Kreuzweg in den Ort Büchenbach. Dann laufen wir durch den Ort und nach Kaltenthal. Kurz nach dem Ortsschild gehen wir rechts auf den Wanderweg und laufen mit den Gelbpunkt zurück nach Pegnitz.
Länge der Wanderung ca. 13 km.
Quelle: „Genusswandern Fränkische Schweiz“ von Tassilo Wengel

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alltag, Franken, Wanderungen

Wanderung: Zwischen Hiltpoltstein und Großenohe

"Druidenstein" in Hiltpoltstein

„Druidenstein“ in Hiltpoltstein

Start der Wanderung ist im Zentrum von Hiltpoltstein bei der Wanderwegtafel am Gasthaus Goldenes Ross. Wir starten mit der

Markierung „Grüner Querstrich“ Richtung Egloffstein und bleiben bis Großenohe auf dem Wanderweg. Irgendwann sind wir vom Weg abgekommen und einem Trampelpfad im Schnee gefolgt und sind direkt an den drei Zinnen, die wunderschön über Großenohe l

"Drei Zinnen" über Großenohe

„Drei Zinnen“ über Großenohe

iegen, vorbeigekommen und von dort ins Tal hinabgestiegen. Im Ort gehen wir dann links und folgen der Markierung „Rotes Andreaskreuz“ Richtung Kemmathen.

Nach dem Ort bleiben wir auf dem Weg und gehen Richtung Wölfersdorf. Wir treffen auf dem Weg „Blauer Querstrich und folgen jetzt diesem Weg. Rechts entfernt sehen wir den

Ort Görbitz, aber wir bleiben auf dem Weg und sehen schon bald aus der Ferne die Burg von

Auf dem Weg

Auf dem Weg

Hiltpoltstein hoch über dem Ort.

Sehr leichte Wanderung, die man auch gut im Winter machen kann.
Ca. 13 Km. Wanderzeit 3 Stunden
Quelle: Wanderung 32 aus dem Buch „Genusswandern Fränkische Schweiz von Tassilo Wengel.

Blick auf Hiltpoltstein

Blick auf Hiltpoltstein

Wanderwegtafel

Wanderwegtafel

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alltag, Franken, Wanderungen