Schlagwort-Archive: Vanille

Joghurt mit Buchweizen-Knusper

IMG_4352Wenn’s um das Frühstück geht, habe ich echt Nachholbedarf. Unter der Woche besteht es meistens aus 2-3 Tassen Kaffee mit Sojamilch (unbedingt ohne Süßungsmittel!) zu Hause und einer Laugenbreze, die entweder in der Arbeit vor Arbeitsbeginn oder in der Frühstückspause gegessen wird. Das will ich schon lange mal ändern bzw. verbessern.  Am Donnerstag gab es, da ich ja noch Urlaub hatte, Zuhause Frühstück. Joghurt mit Erdbeeren und geröstetetem Buchweizen. Lecker.
Vor einigen Wochen (oder Monaten?) habe ich mir eine Packung Buchweizen gekauft, um Buchweizenrisotto zu machen. Kommt auch noch. Und der „Buck wheat und Ginger Porridge“ aus dem „The Green Kitchen“- Kochbuch steht auch auf meiner Nachkochliste, aber im Kochbuch „Ganz einfach vegetarisch“ von Gabriele Kurz habe ich ein tolles Rezept gesehen. Der Buchweizen wird einfach nur in der Pfanne angeröstet und dann in den Salat oder in Müsli etc. gegeben. Schmeckt super, knuspert, einfach toll.
Bei mir gab es auch noch ein paar Sonnenblumenkerne dazu.

Zutaten:
Buchweizen
Sonnenblumekerne.

Beides habe ich unter Wasser abgespült und dann in eine Pfanne ohne Fett gegeben. Zuerst ist die Feuchtigkeit verdampft, dann wurden die Kerne geröstet, haben etwas Farbe angenommen und begannen, in der Pfanne zu springen. Fertig.

Joghurt:
1 kl. Becher Sojajohurt
etwas gemahlene Vanille
Erdbeeren
Buchweizenknusper

Joghurt mit Vanille mischen, Erdbeeren darauf verteilen, dann den Buchweizen mit den Sonnenblumenkernen darauf.

Den Buchweizenknusper gibt es sicher wieder und schmeckt sicher auch auf dem Salat gut.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Essen

Quittengelee mit Vanille

Nachdem wir seit kurzem so einen tollen gelben Toaster in der Küche stehen haben, gibt es am Wochenende jetzt oft Vollkorntoast mit Marmelade. Heute mit einem leckeren Quittengelee, dass ich letztes Wochenende geköchelt habe.

 

Zutaten:
3 kg Quitten
1 TL gemahlene Vanille
500g Gelierzucker 2:1

Quitten ordentlich waschen und komplett in kleine Stücke schneiden. MIt 1,5 Liter Wasser ca. eine Stunde köcheln lassen. Dann in einem  Mulltuch über Nacht abtropfen lassen. 1 Liter Saft abmessen, mit dem Zucker und der Vanille aufkochen und und ein paar Minuten stark kochen lassen und ständig rühren. Dann in sterilisierte Gläser füllen, Deckel drauf, auf einem feuchten Tuch ein paar Minuten auf den Kopf stellen. Echt lecker mit der feinen Vanillenote.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Essen, Vegane Rezepte