Schlagwort-Archive: Suppe

Steckrübeneintopf (vegan)

007Gerade im Winter liebe ich Suppen und Eintöpfe. Dieser Steckrübeneinetopf schmeckt lecker und ist bei den momentanen Temperaturen genau das richtige. Deftig wird der Eintopf durch den Räuchertofu und das Rauchsalz. Wurst oder Speck vermisse ich darin nicht.
Zutaten:
1 kleinere Steckrübe (ca. 500g)
500g Kartoffeln
2 Zwiebeln
2 Karotten
1 Eckstück Räuchertofu
Gemüsebrühe
Rauchsalz, Pfeffer
Öl
Als Würtscheneinlage eine Spacebar Chorizo
Zubereitung:
Steckrübe, Kartoffeln und gelbe Rüben schälen und würfeln. Zwiebeln in Spalten schneiden, Tofu würfeln. Öl erhitzen, dann die Zwiebeln und den Tofu andünsten. Gemüse dazugeben und mit Brühe auffüllen. Salzen und pfeffern. Kochen bis das Gemüse weich ist. Am Ende den in Scheiben geschnittenen Spacebar unterheben, warm werden lassen und servieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Essen, Vegane Rezepte

Krautsuppe (vegan)

004Zutaten:
1 Zwiebel, fein gewürfelt
1/2 Kopf Weißkraut
Gemüsebrühe
geräuchtertes Paprikapulver
Kümmel
Salz
Pfeffer
Öl
Zubereitung:
Kraut in der Küchenmaschine mittelfein raspeln und waschen.
Öl erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Kraut dazugeben, kurz anbraten und dann die Brühe zugießen. Mit Paprikapulver und Kümmel würzen, salzen und pfeffern. Suppe kochen lassen bis das Kraut weich ist.
Schmeckt aufgewärmt noch besser.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Essen, Vegane Rezepte

Minestrone di Pasta e Ceci

Eine einfache, aber leckere und herzhafte Suppe mit Pasta, Kichererbsen und Bohnen: Herz – was willst du mehr?
Zutaten für 4-6 Port.:
1 Zwiebel
2 Karotten
2 Selleriestangen
4 EL Olivenöl
1 kleine Dose Kichererbsen
1/2 kleine Dose Cannellinibohnen
150 ml passierte Tomaten
120 ml Wasser
1,5 l Gemüsebrühe
2 frische Rosmarinzweige
200 g getrocknete Conchiglie
Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung: Zwiebeln, Karotten und Sellerie von der Hand oder in der Küchenmaschine fein hacken. Öl in einem großen Topf erhitzen und das Gemüse ein paar Minuten anschwitzen. Kichererbsen und Bohnen dazu und 5 Min kochen. Tomaten und Wasser dazu, weiterrühren und 2-3 Min kochen. 1/3 Brühe dazu, ein Rosmarinzweig, Salz Pfeffer, kurz aufkochen und ca. 1 Stiunde kochen (bei uns ca. 20 Min.). Restliche Brühe und Pasta dazu, Nudeln al dente kochen, Rosmarinzweig entfernen und servieren. Die Suppe vorher mit ein paar Rosmarinnadeln garnieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Essen, Vegane Rezepte

Genueser Minestrone

Nach unserer kleinen Wanderung am Walberla stand uns der Sinn nach etwas Warmem. Unser Pastakochbuch, aus dem wir letztens so eine leckere Pastasuppe mit Kichererbsen gemacht haben, konsultiert und gedacht, dass wir auch fast alle Zutaten für die Genueser Minestrone dahaben. Also wird die gemacht. Statt Wirsing hatten wir noch einen Rest Weißkraut, die Aubergine war dann doch nicht mehr da, dafür haben wir zwei Zucchini genommen, die eh weg mussten. Alles in allem eine extrem leckere Resteverwertung. Und das Pesto (leider nicht selbst gemacht) gab dem Ganzen den letzten Schliff.
Zutaten:
1 Zwiebel
2 Selleriestangen
1 große Karotte
3 EL Olivenöl
150 g grüne Bohnen
1 Zucchini in Scheiben
1 Kartoffel, gewürfelt
1/4 Kopf Wirsing, fein geschnitten
1 kleine Aubergine, gewürfelt
1 kleine Dose weiße Bohnen
2 Tomaten, gewürfelt
1,2 L Gemüsebrühe
90 g Spaghetti
Salz, Pfeffer

Pesto (bei mir gekauftes, veganes Pesto von Alnatura)
Zubereitung:
Zwiebel, Karotte und Sellerie fein würfeln und im Olivenöl ein paar Minuten anbraten; Grüne Bohnen, Zucchini, Kartoffeln und Wirsing hinzufügen und 3 Minuten weiterbraten; Aubergine, weiße Bohnen und Tomaten hinzu und weiterbraten. Brühe dazugießen, salzen, pfeffern aufkochen und dann unter mehrmaligem Rühren 40 Min köcheln lassen  (Bei mir hat das nur so lange geköchelt bis die Kartoffeln weich waren), dann Nudeln dazu, kochen lassen, Pesto dazu (ich habe die Suppe fertig mit dem Pesto getoppt) und die Nudeln al dente kochen, abschmecken und servieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Essen, Vegane Rezepte

Kichererbsensuppe mit gebratenem Sauerkraut

Letzten Freitag habe ich mir ein neues Kochbuch gekauft: Greenbox von Tim Mälzer. Heute gab es daraus eine Kicherbsensuppe mit gebratenem Sauerkraut. Sauerkraut habe ich schon länger nicht mehr gegessen, so wurde es mal wieder Zeit. Schnell gehen tut die Zubereitung auch,vegan ist’s und gesund auch noch. Was will man mehr…

Zutaten (für 4):
1 Stange Lauch
1 Knoblauchzehe
1 grüne Pfefferschote
5 EL Olivenöl
1 Glas Kichererbsen
1 TL mildes Currypulver
1 Liter Gemüsebrühe
300g Sauerkraut
1 TL grob gemahlener Koriander
Zucker, Salz
evtl. Sojajoghurt

Zubereitung: Lauch und Pfefferschote schneiden, Knoblauch hacken. 3 EL Öl in einem Topf erhitzen, Kichererbsen (minus 2 EL) mit dem Gemüse andünsten, Brühe dazu und ca. 10 Min köcheln. Währenddessen Sauerkraut ausdrücken, mit den restlichen Kichererbsen und Koriander in Öl anbraten, Zucker und Salz dazu. Suppe pürieren und mit den Sauerkraut und evtl Joghurt anrichten.
Joghurt ist meiner Meinung nach nicht notwendig, da sämig genug.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Essen, Vegane Rezepte

Die beste Kürbissuppe der Welt

Seit einigen Jahren nun gibt es im Herbst/Winter immer Kürbissuppe. Ein paar Rezepte wurden schon ausprobiert, aber das beste bleibt für uns eine Kürbissuppe nach einem Rezept von Jamie Oliver aus seinem Buch „Natürlich Jamie“.
Zutaten für 8 Portionen:
16 frische Salbeiblätter
2 rote Zwiebeln, gehackt
2 Stangen Staudensellerie, geschnitten
2 Karotten, geschnitten
4 Knoblauchzehen, gehackt
2 Zweige frischer Rosmarin
1/2 bis 1 frische rote Chilischoten ohen Kerne, fein gehackt
Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 kg Kürbis (Hokkaido oder Butternuss), in Stücke geschnitten
2 Liter Gemüsebrühe
Olivenöl
Zubereitung:
Salbei im Olivenöl in einem großen Topf ca. 30 Sekunden braten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen – dient später als Deko.
Das aromatisierte Öl bleibt im Topf. Zwiebeln, Sellerie, Karotten, Knoblauch, Rosmarin und Chili hineingeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.Ca. 10 Minuten sanft garen. Die Brühe und den Kürbis dazugeben und ca. 30 Minuten köcheln lassen. Wenn der Kürbis weich ist, die Suppe mit einem Stabmixer pürieren, abschmecken und evtl nachwürzen.
Jamie Oliver schlägt dazu Parmesan-Croutons vor, geht aber auch super mit einfachen Croutons (Brot, z.B. Ciabatta,klein schneiden , mit Olivenöl beträufeln und von beiden Seiten in einer Pfanne anrösten).
Die Suppe mit Croutons und den Salbeiblättern garnieren, evtl auch mit etwas gutem Olivenöl. Fertig.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Essen, Vegane Rezepte