Schlagwort-Archive: Sojasahne

Pilze sammeln und Kartoffel-Pilz-Gratin

IMG_4914

Gesammelte Steinpilze: Ich im Glück 🙂

Es ist Herbst. Also Zeit zum Pilze sammeln. Der Göttergatte kennt sich ganz gut aus und sorgt dafür, dass ich keinen Knollenblätterpilz sammle. Aber Steinpilze sind eh viel schöner…
Letzten Sonntag ging es in den Wald und wir fanden im ersten Wald unter anderem ein paar Pfifferlinge. Insgesamt genug Pilze, die für eine Mahlzeit für uns reichten. Auf dem Heimweg haben wir dann noch in einen anderen Wald geschaut und dort habe ich dann noch neun kleine Steinpilze gefunden. Vardagsmys im Glück. Zuerst wollten wir am Abend einen Kartoffel-Pilz-Auflauf machen, da wir aber zu großen Hunger hatten, gab es eine Pilz-Sahne-Soße zu Vollkorn-Linguine. Die Steinpilze wurden zum trocknen vorbereitet.

Die Pilze werden getrocknet (oben rechts: keine Steinpilze

Die Pilze werden getrocknet (oben rechts: keine Steinpilze)

Am Donnerstagvormittag waren wir dann nochmal mit einem Freund beim Pilzesammeln. Auch da haben wir u.a. ein paar Steinpilze gefunden. Der Freund (sein erstes Mal beim Pilzesammeln) konnte sein Glück kaum fassen und wir waren auch zufrieden. Gestern gab es dann auch endlich den Kartoffel-Pilz-Gratin.
IMG_4945
Zutaten:
300g Waldpilze (andere gehen natürlich auch) geputzt und in Scheiben geschnitten
500g Kartoffeln geschält und in sehr dünne Scheiben geschnitten (am Besten mit einer Küchenmaschine)
Fett für die Form
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
200g Pflanzensahne (bei uns Alpro Sojasahne)
(evtl etwas Petersilie)

Zubereitung:
Eine Auflaufform fetten und die Pilze und Kartoffeln abwechselnd dachziegelartig in die Form schichten. Dabei jede Lage würzen. Sahne seitlich drangießen. Die Form auf die mittlere Schiene in den vorgeheizten Backofen (2oo Grad) stellen und etwa 40 Minuten backen. Den Gratin mit Petersilie bestreuen und servieren. Da ich Petersilie nicht so gern mag, haben wir sie weggelassen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Essen, Franken, Vegane Rezepte, Wanderungen

Zucchinisuppe

IMG_3656Gestern und heute gab es Suppe. Obwohl ich heiße Suppe liebe, gab es sie nur lauwarm. Aber sie schmeckt heiß, warm und kalt. Außerdem ist sie schnell gemacht.

Zutaten:
1 große Zwiebel, gewürfelt
2 Knoblauchzehen, gepresst
Olivenöl
3 Zucchini (bei mir 2 gelbe und eine grüne), in Scheiben
Salz, Pfeffer
800 ml Gemüsebrühe
15 Minzblätter
50 ml Sojasahne
Sonnenblumekerne
Zubereitung:
Olivenöl im Topf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch andünsten. Nach wenigen Minuten die Zucchinischeiben zugeben und mit andünsten und dann die Brühe zugeben und ca. 10 Miuten köcheln lassen bis die Zucchini weich sind. Salzen, pfeffern und die Minze zugeben. Dann pürieren. Ich habe gerne noch ein paar Stücke. Mit der Sahne vermengen und abschmecken. Mit den Sonnenblumenkernen bestreuen und servieren.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Essen, Vegane Rezepte

vegane Panna Cotta

Panna Cotta mit schon kalter Karamellsoße

Bei uns gab’s jetzt schon des öfteren Panna Cotta. Mit Himbeeren und/oder Karamellsoße.
Zutaten für 5:
500g Sojasahne
gemahlene Vanille
40 g Rohrzucker
1 gestrichener Teelöffel Agar-Agar

Alle Zutaten mit einem Schneebesen verrühren und unter Rühren aufkochen und dann ca. 5 Min köcheln lassen, dabei immer ein bisschen rühren. In mit kaltem Wasser ausgespülte Förmchen geben und kaltstellen.
Mit Frucht- oder Karamellsoße anrichten.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Essen, Vegane Rezepte