Schlagwort-Archive: Pesto

Frühling II: Bärlauch und Bärlauchpesto

Schon vorletztes Wochenende ging es in den Wald, um Bärlauch zu ernten. Daraus wurden Seitan-Involtini mit Bärlauchschaum kredenzt und der Rest zu Pesto verarbeitet. Hin und wieder esse ich sehr gern Pesto mit Bavette-Nudeln, grünen Bohnen und Kartoffeln. Normalerweise gibt es das vegane Fertigpesto von Alnatura (dm), aber das Bärlauchpesto schmeckt total super. So super, dass wir letztes Wochenende noch mal los sind und noch mal Bärlauch geerntet haben. Pesto gibt es also für die nächste Zeit genug. Schmeckt aber ja auch lecker als Brotaufstrich.

IMG_6257

Bavette mit Kartoffeln, grünen Bohnen und Bärlauchpesto

Zutaten Pesto:
ein Teil Bärlauch
ein Teil Nüsse und Kerne (bei uns zu gleichen Teilen Mandeln und Sonnenblumenkerne)
Salz, Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung:
Mandeln und Sonnenblumenkerne ohne Fett in der Pfanne anrösten. Bärlauch waschen und trocknen.
Bärlauch mit den Nüssen und Kernen in den Mixer geben und Olivenöl nach Geschmack zugeben. Alles mixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann in ein sauberes Glas geben und mit einer Schicht Olivenöl bedecken und im Kühlschrank aufbewahren.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Essen, Vegane Rezepte

Bavette mit Kartoffeln, Bohnen und Pesto

IMG_3581Nur Nudeln mit Pesto finde ich ja immer etwas langweilig, deshalb gibt es bei uns immer mal wieder dieses Gericht: Bavette (oder Linguine) mit Kartoffeln, grünen Bohnen und Basilikumpesto. Leider hatte oder habe ich ein kleines Grüne-Bohnen-Trauma. Als Kind musste ich oft eine Suppe mit breiten, grünen Bohnen essen, die irgendwie holzig schmeckten und mit so einem sich gerade entwickelnden Kern.
Deshalb mochte ich dieses Gericht hier immer nicht so recht essen, obwohl es meinem Mann sehr gut schmeckt. Schon vor dem Probieren habe ich immer gesagt, dass ich keine grünen Bohnen mag. So stimmt das nun nicht mehr. Ich mag grüne Bohne (die dünnen), aber nicht diese dicken Bohnen, wie immer die auch heißen. Irgendwann habe ich dann doch mal das Gericht probiert und war ganz begeistert. Durch die Kartoffeln entsteht eine gewissen Sämigkeit und weil es mehrere Komponenten gibt, schmeckt das Gericht nicht langweilig, ganz im Gegenteil:
Zutaten für 3-4 Portionen:
2 Kartoffeln, geschält und fein gewürfelt
eine große Handvoll grüne Bohnen (bei mir TK)
Bavette (nach Hunger)
Salz, Pfeffer
veganes Basilikumpesto (bei mir das vom DM)

Zubereitung: Kartoffeln im Salzwasser garen, nach 5 Minuten die Pasta zugeben, dann die Bohnen. Kochen bis die Pasta al dente ist. Etwas vom Kochwasser zurücklassen. Das mit dem Pesto verrühren und über die Nudel-Bohnen-Kartoffel-Mischung geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und genießen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Essen, Vegane Rezepte