Schlagwort-Archive: Linsen

Gemüselinsen mit Limetten-Sonnenblumenkerne-Pesto

IMG_2448Diese Woche gab es mal wieder dieses leckere Gericht. Wenn man alle Zutaten hat und Linsen aus der Dose nimmt, geht es es auch super schnell. Perfektes Unter-der-Woche-Essen, wenn man hungrig von der Arbeit nach Hause kommt.
Zutaten:
1 Dose braune Linsen
etwas Balsamico-Essig
3 EL Olivenöl
1/2 gelbe Paprika (oder 1 Stange Staudensellerie)
1 Zwiebel
1 Zucchini
2 Karotten
1 Rote Bete (vorgekocht)
Pfeffer, Salz
Zubereitung:
Paprika und Zucchini kleinschneiden, Zwiebel und Knoblauch fein würfeln, Möhren und Rote Bete ebenso. Olivenöl erhitzen und das Gemüse bei starker Hitze ca. 5 Min anbraten. Währenddessen das  Pesto zubereiten. Dann die Linsen unterheben und warm werden lassen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Balsamico abschmecken.

Zutaten Pesto:
40g Petersilie
50g Sonnenblumenkerne
70ml Olivenöl
2 EL Limettensaft
abgeriebene Limettenschale
1/2 TL Meersalz, Pfeffer
Alles zusammen pürieren. Fertig.

Nachgekocht von Attila Hildmann:
Paprika-Version aus „Vegan for fit“, Sellerie-Version aus „Vegetarisch fit“Jan/Feb 2013

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Essen, Vegane Rezepte

Nachgekocht: Dum Aloo und Masoor Dal

Links Dum Aloo und rechts Masoor Dal

Links Dum Aloo und rechts Masoor Dal

Der Gatte hatte letztes Jahr das Indien-Kochbuch geschenkt bekommen. Seitdem haben wir einiges (veganes) daraus gekocht. So richtig überzeugt hat uns davon aber leider nichts. Dabei kann Indisch so lecker sein. Beim Surfen im Netz bin ich letzte Woche dann auf diesen Blog gestoßen. Und da sich viele der Rezepte total lecker angehört haben, wurden heute Mittag zwei nachgekocht. Zum einem Dum Aloo ,ein nordindisches Tomaten-Kartoffel-Curry, und dazu ein Dal. Was soll ich sagen: Beides war absolut lecker und wird sicher wieder gekocht. Und sicher werden auch noch andere Rezepte des Blogs nachgekocht. Meine Klick-Empfehlung: The Lotus and the Artichoke!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Essen, Vegane Rezepte

Linsen-Bolognese

Gestern gab es eine leckere Linsen-Bolognese, die es sicher wieder geben wird. Grundlage ist eine Basis, die ich auch früher schon für Hackfleisch-Bolognese verwendet habe. Mit Linsen statt Hackfleisch ist das Ganze nicht nur gesünder sondern auch weniger schwer und liegt nicht so im Magen, wie das bei einer Fleischvariante der Fall wäre. Ich esse dazu gern dicke Spaghetti oder Linguine.

Zutaten für einen großen Topf (4-6Port):
1 große Zwiebel
2 Karotten
2 Stangen Sellerie
1/3 Tube Tomatenmark
1 Dose Tomaten
2,5 dl rote Linsen
200ml Rotwein
Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
Rosmarin, Oregano
etwas geräuchertes Paprikapulver
2 EL Balsamico
Olivenöl
Hefeflocken
Gemüse putzen und fein hacken. In einem großen Topf in etwas Olivenöl andünsten, dann das Tomatenmark dazugeben und mit anbraten (tomatisieren). Das Tomatenmark soll Röstaromen abgeben. Alles mit dem Rotwein ablöschen und die Gemüsebrühe und Tomaten dazugeben, salzen, pfeffern und ca. 15 Minuten einkochen. Dann die Linsen dazugeben, evtl mehr Brühe. Kochen bis die Linsen weich sind, kurz vor Ende die Kräuter zugeben und abschmecken. Nach Belieben mit Hefeflocken bestreuen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Essen, Vegane Rezepte