Schlagwort-Archive: Kichererbsen

Minestrone di Pasta e Ceci

Eine einfache, aber leckere und herzhafte Suppe mit Pasta, Kichererbsen und Bohnen: Herz – was willst du mehr?
Zutaten für 4-6 Port.:
1 Zwiebel
2 Karotten
2 Selleriestangen
4 EL Olivenöl
1 kleine Dose Kichererbsen
1/2 kleine Dose Cannellinibohnen
150 ml passierte Tomaten
120 ml Wasser
1,5 l Gemüsebrühe
2 frische Rosmarinzweige
200 g getrocknete Conchiglie
Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung: Zwiebeln, Karotten und Sellerie von der Hand oder in der Küchenmaschine fein hacken. Öl in einem großen Topf erhitzen und das Gemüse ein paar Minuten anschwitzen. Kichererbsen und Bohnen dazu und 5 Min kochen. Tomaten und Wasser dazu, weiterrühren und 2-3 Min kochen. 1/3 Brühe dazu, ein Rosmarinzweig, Salz Pfeffer, kurz aufkochen und ca. 1 Stiunde kochen (bei uns ca. 20 Min.). Restliche Brühe und Pasta dazu, Nudeln al dente kochen, Rosmarinzweig entfernen und servieren. Die Suppe vorher mit ein paar Rosmarinnadeln garnieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Essen, Vegane Rezepte

Kichererbsensuppe mit gebratenem Sauerkraut

Letzten Freitag habe ich mir ein neues Kochbuch gekauft: Greenbox von Tim Mälzer. Heute gab es daraus eine Kicherbsensuppe mit gebratenem Sauerkraut. Sauerkraut habe ich schon länger nicht mehr gegessen, so wurde es mal wieder Zeit. Schnell gehen tut die Zubereitung auch,vegan ist’s und gesund auch noch. Was will man mehr…

Zutaten (für 4):
1 Stange Lauch
1 Knoblauchzehe
1 grüne Pfefferschote
5 EL Olivenöl
1 Glas Kichererbsen
1 TL mildes Currypulver
1 Liter Gemüsebrühe
300g Sauerkraut
1 TL grob gemahlener Koriander
Zucker, Salz
evtl. Sojajoghurt

Zubereitung: Lauch und Pfefferschote schneiden, Knoblauch hacken. 3 EL Öl in einem Topf erhitzen, Kichererbsen (minus 2 EL) mit dem Gemüse andünsten, Brühe dazu und ca. 10 Min köcheln. Währenddessen Sauerkraut ausdrücken, mit den restlichen Kichererbsen und Koriander in Öl anbraten, Zucker und Salz dazu. Suppe pürieren und mit den Sauerkraut und evtl Joghurt anrichten.
Joghurt ist meiner Meinung nach nicht notwendig, da sämig genug.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Essen, Vegane Rezepte