Schlagwort-Archive: Cashew

Cashew-Käse oder Cashew-Creme

Irgendwie ist Fermentation etwas, was mich ja schon lange interessiert, aber irgendwie finde ich nie so richtig die Zeit dazu, mich damit mehr zu beschäftigen.
Käse-Herstellung interessiert mich auch. Und ich habe ja auch schon mal den Basic Cashew Cheese nach dem Rezept von Miyoko Schinner aus dem Buch “Artisan Vegan Cheese“ gemacht und dazu auch Rejuvelac angesetzt. Da ich aber nicht so organisiert bin und manchmal keine Zeit finde, ist mir der Rejuvelac zweimal gekippt und ich konnte ihn nicht mehr verwenden und somit auch keinen Käse machen.
Recherchen auf verschiedenen Websites und in Büchern haben ergeben, dass man auch probiotisches Pulver (in amerikanischen Blogs ist von Kapseln die Rede) verwenden kann, die aber oft nicht billig sind.
Mit Brottrunk soll es auch gehen. Da ich aber keine Flasche aufbrauche, habe ich mir im Bioladen Brottrunk-Pulver gekauft und damit den Käse fermentiert.
Ob das nun wie Käse schmeckt oder nicht ist für mich unwichtig,  lecker ist er auf jeden Fall und das ist wichtig.

Zutaten:
2 Tassen Cashewkerne, eingeweicht
1 Tasse Wasser
1/2 TL Salz
1/2 TL Kanne Bio Enzym-Fermentgetreide
1 EL Hefeflocken
1 TL Zitronensaft

Zubereitung:
Alle Zutaten im Mixer zu einer homogenen Masse mixen.
Bei Zimmertemperatur mindestens 24 Stunden fermentieren lassen.
Hält sich im Kühlschrank mindestens eine Woche und reift noch etwas nach.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Essen, Vegane Rezepte

Isas Mac & Cheese

IMG_5468Immer mal wieder stieß ich auf ein Gericht mit dem Namen Mac & Cheese. Hört sich sehr mächtig an und sieht auch recht ungesund aus. Ist aber wohl ein Gericht, dass sich Neudeutsch Comfort Food nennt und einfach schmeckt.
In einer nicht ganz so ungesunden – und natürlich veganen Form – wurde es von mir nachgekocht. Gibt es sicher wieder, denn wenn die Cashews vorher eingeweicht werden, geht es ratzfatz und ist somit ein alltagstaugliches Schnell-Gericht.
Man braucht:
eingeweichte Cashews
etwas Olivenöl
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Gemüsebrühe
1 EL Stärke
1 TL Hefeflocken
1 kleine geröstete Paprika
Salz, Pfeffer
etwas geräuchertes Paprikapulver
gemahlenes Senfpulver
Thymian

Pasta nach Wunsch

Zubereitung:
Die Zwiebel würfeln und in Olivenöl andünsten, Knoblauch dazu und mitdünsten.
Dann mit allen anderen Zutaten in den Mixer geben und cremig mixen.
Währenddessen die Nudeln kochen.
Soße in einen Topf geben und erhitzen, dabei dickt die Soße ein.
Mit der bissfesten  Pasta servieren. Fertig.

Wunderbar dazu passt Rosenkohl. Rosenkohl putzen und dann fast halbieren, so dass die Röschen nur noch am Strunk zusammen sind, kurz in Salzwasser kochen und dann mit Meersalz zur Pasta servieren. Ein schöner, frischer Kontrast zur cremigen Soße.

IMG_5469

Rezept vom Blog PostPunkKitchen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alltag, Essen, Vegane Rezepte

Kartoffelkäs

IMG_3240

Schon lange wollte ich eine Kartoffelcreme oder einen Kartoffelkäs fürs Brot machen. Aber extra dafür Kartoffeln kochen, lohnt sich meiner Meinung nach nicht. Als es letzte Woche dann Kartoffeln gab, habe ich gleich etwas mehr gemacht um danach eine Creme fürs Brot herzustellen. Die Creme war sehr lecker und wenn die Kartoffeln gekocht sind, geht sie sehr schnell. Wird sicher wieder gemacht.
Zutaten, nicht abgemessen:
Abgekühle Kartoffen, durch die Kartoffelpresse gepresst
3 EL Basic  Cashew Cheese (nach dem Rezept von Miyoko Schinner aus dem Buch „Artisan Vegan Cheese„)
Kümmel
Korianderkörner, gemörsert
getrockneter Majoran
Salz
Zwiebelpulver
gemahlene Muskatnuss
etwas Cayennepfeffer

Zubereitung: Alle Zutaten verrühren und verzehren. Die Creme schmeckt aber auch zwei Tage später noch super.
Inspiration von hier.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Essen, Vegane Rezepte