Archiv der Kategorie: Veranstaltungstipps

Piccata Sojanese

IMG_6655Am 31.05.2014 findet in der Nürnberg Innenstadt wieder das Veggie-Straßenfest statt. Wir freuen uns wollen auf jeden Fall hingegehen. Wir waren auch letztes Jahr dort, und hoffen in diesem Jahr auf ein bisschen besseres Wetter. Letztes Mal habe ich dort bei einem Gewinnspiel eine Packung Soja-Medaillons gewonnen, die dann in unserem Vorratsschrank landete und vergessen wurde. Naja. So ganz richtig ist das nicht. Ich habe sie immer mal wieder gesehen und dachte wir, die muss ich mal aufbrauchen. Aber irgendwie sind sie mir unheimlich gewesen. Feines oder grobes Sojagranulat verwende ich hin und wieder, aber so große Stücke. Können die schmecken? Ich war skeptisch. Letzte Woche dann endlich der mutige Schritt. Ich habe sie verwendet. Nicht die ganze Packung, aber immerhin ca. die Hälfte. Was soll ich sagen? Sie haben geschmeckt! Sogar besser als erwartet. Und sogar so gut, dass es sie wieder geben wird. Vielleicht wieder  paniert und mit Spaghetti mit Tomatensoße.

Für 2:
Zutaten Sojamedaillons:
1/2 Packung Sojamedaillons von Vantastic Foods
Gemüsebrühe
Sonnenblumenöl
Für die Panierstraße
Teller 1:
normales Mehl
Teller 2:
1TL Sojamehl
1 guter Schluck Sojasahne
1 guter Schluck Sojamilch
Salz, Pfeffer, etwas Paprikapulver
Teller 3:
Semmelbrösel

Zubereitung:
Sojamedaillons mit heißer Gemüsebrühe übergießen und ca. 10 Minuten einweichen (Da meine am Rand immer noch etwas hart waren, habe ich sie noch 2 Minuten ins Nudelkochwasser gegeben). Danach gut ausdrücken und etwas salzen und pfeffern. Für Teller 2 alle Zutaten vermengen, so dass eine etwas dickere Flüssigkeit entsteht. Schnitzel dann zuerst im Mehl wenden, dann im Ei-Ersatz und zuletzt in den Semmelbröseln. Bei mittlerer Hitze im Sonnenblumenöl von beiden Seiten goldbraun braten.

Dazu gab es Spaghetti mit Tomatensoße

Für die Tomatensoße:

1 Dose Tomaten
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
Salz, Pfeffer
eine Prise Zucker
frisches Basilikum

Spaghetti nach Hunger

Zubereitung:
Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. In etwas  Olivenöl anbraten, Tomaten zugeben und würzen. Ca. 15 Minuten köcheln lassen. Dann mit den fertigen Spaghetti vermengen und mit den Schnitzelchen servieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alltag, Essen, Vegan in Nürnberg, Vegane Rezepte, Veranstaltungstipps

Wochenende in München Tag 1: Tushita, Max Pett und Nordische Kunst

IMG_3133Letzten Freitag hatte ich extra frei genommen und eigentlich wollten wir in den Alpen wandern, im Zelt schlafen, auf den Berg hoch, in einer Hütte übernachten. Doch das Wetter hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht.  Schnee war in den Bergen angekündigt. Aber da ich schon extra den Brückentag freigenommen hatte, wollte ich auf jeden Fall wegfahren. Also hatten wir uns entschieden, nach München zu fahren und dort eine Nacht im Hotel zu verbringen. Der Göttergatte wollte ins Deutsche Museum und ich in die eben eröffnete Ausstellung „Aus Dämmerung und Licht“ in der HypoKunsthalle.
IMG_3134Gesagt. Getan. Am Freitag morgen ging es gen München und wir wollten nach der Ankunft ins Deutsche Museum. Leider waren wir mit diesem Wunsch nicht allein. Zwei extrem lange Schlangen, die in Regen und Kälte warteten, um Karten fürs Museum zu kaufen, hielten uns davon ab, selbiges zu tun. Plan B musste her. Wir gingen also etwas spazieren und dann ins Tushita Teehaus, zum Tee trinken und Kuchen essen. Auch mit diesem Plan waren wir nicht allein, konnten aber noch einen Platz ergattern. Für mich gab es einen Schoko-Tahin-Kuchen und einen leckeren Tee, der Gatte wählte eine Beeren-Tarte und ebenfalls Tee.

Ayurveda-Teller im Max Pett

Ayurveda-Teller im Max Pett

Danach ging der Spaziergang über den Viktualienmarkt und Marienplatz zur Hypokunsthalle in den 5 Höfen. Schon seit der Ankündigung wollte ich die Ausstellung unbedingt sehen, zeigt sie doch den Deutschen, dass es neben Edvard Munch, dessen 150. Geburtstag dieses Jahr gefeiert wird, und Carl Larsson noch andere nordische Maler gibt. Auch wenn ich viele Bilder schon aus den Heimatmuseen kannte, war es doch schön, die Bilder wieder und zusammen zu sehen.  Schöne Ausstellung. Sehr zu empfehlen.
Nach dem Museumsbesuch ging es in den veganen Supermarkt „Radix„. Der Göttergatte wollte unbedingt „Hähnchenfilet“, dazu aber später mehr. Wir gingen zu Fuß und es schüttetet wie aus Eimern. Also nass geworden, eingekauft und dann wenigstens mit dem Bus zurück. Für den Abend hatten wir einen Tisch im „Max Pett“ reserviert. Und gut gegessen.
Als Vorspeise gab es Suppe, da es kalt war und wir ganz durchnässt waren.

Gulasch

Gulasch

Für mich Zwiebelsuppe und für den Herrn Karotten-Orangen-Ingwer-Suppe.

Als Hauptgang dann Gulasch für mich und den Ayurveda-Teller für meine Begleitung.

Und als krönenden Abschluss für uns beide eine Portion des Wochendesserts: Kumquat-Limetten-Konfit mit Bisquitküchlein, Kokoseis und Sahne. Das Dessert war für mich echt das Highlight.
Veganes Essen wie Burger oder so bekommt man ja hin und wieder in den verschiedenen Restaurants, aber Dessert gibt’s fast nirgends. So. Lecker war’s und wir kommen sicher wieder…

Dessert

Dessert

Danach ging es ins Hotel. Die Schuhe und Socken pitschnass, so dass ich meine Socken auswringen konnte…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alltag, Essen, Essen gehen vegan, Skandinavien, Urlaub, Veranstaltungstipps

Helmut Jahn im Neuen Museum Nürnberg

Gestern  haben wir es endlich geschafft, die Helmut Jahn- Ausstellung zu besuchen. Ganz interresant. Die Ausstellung läuft aber nur noch heute. Hier ein paar Bilder:
015

016

024

037

 

038

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Architektur, Design, Nürnberg, Veranstaltungstipps

Veranstaltungstipp: Strikkedukker

Als ich letztens durch die Stadt flanierte, habe ich diese Ankündigung gesehen. Ist sicher interessant und witzig. Vor Weihnachten hatte ich ihr Buch „Julekuler“ aus der Stadtbibliothek ausgeliehen, und wollte auch welche stricken, doch leider habe ich es nicht geschafft. Die „Strikkedukker“ sehen witzig aus, aber auch so, als wären sie nicht für Strickanfänger geeignet.
Schade, dass ich am 15. März keine Zeit habe, ansonsten wäre ich sicher hingegangen.
Wer Arne & Carlos in Nürnberg sehen möchte, findet hier weitere Infos.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alltag, Design, Nürnberg, Veranstaltungstipps

Vilhelm Hammershøi in München

Ich weiß gar nicht mehr genau, wo ich das erste Mal ein Bild von Hammershoi gesehen habe, wahrscheinlich in Kopenhagen, viellleicht aber auch in Oslo. Angetan war ich auf jeden Fall sofort. Im Sommer 2008 gab es eine Hammershoi-Ausstellung in London, und obwohl damals ein paar Tage in London, habe ich es nicht geschafft, die Ausstellung zu besuchen. …und bereut…

Jetzt habe ich gelesen, dass es ab Juni eine Retrospektive in München gibt. Da muss ich dann auf jeden Fall hin. Und freue mich schon.
Die Ausstellung will nicht nur Werke aus allen Schaffensphasen Hammershois zeigen, sondern sie auch in den Kontext seiner europäischen Zeitgenossen stellen.
Vom 15.06-16.09.2012 in der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Skandinavien, Veranstaltungstipps

Dieses Wochenende: Sommerkiosk (Nürnberg)

Dieses Wochenende ist wieder Sommerkiosk in Nürnbergs schönstem Park: Im Rosenaupark. Der Sommerkiosk ist ein Markt für nachhaltige Produkte, die bio, recycled, regional und oft handgemacht sind. Marmeladen, Seifen, Taschen, Kleider etc. gibt es dort  zu kaufen. Backwaren und Gemüse auch. Und für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Musik spielt auf und Modenschauen gibt es. Leider war das Wetter gestern nicht ganz so gut. Heute wird es aber sicher besser werden. Um 12 geht’s weiter. Weitere Infos unter www.sommerkiosk.de.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alltag, Design, Lieblingsplätze, Nürnberg, Veranstaltungstipps