Archiv der Kategorie: Urlaub

Berlin, du bist so wunderbar, Berlin: Teil 1: Tempelhof

 

IMG_6481

Durchatmen…

 

IMG_6484

Urban Gardening

 

IMG_6490

 

IMG_6496

Gärtnern und ausruhen

IMG_6506

bequeme Paletten

IMG_6511

IMG_6513

die Blumen machen den Garten, nicht der Zaun

 

IMG_6518

Inspiration

 

IMG_6519

Upcycling

 

 

 

IMG_6527

Traumauto…

IMG_6532

Kunst

IMG_6542

Tempelhoffeld

2 Kommentare

Eingeordnet unter Architektur, Design, Inspiration, Urlaub, Wanderungen

Spaziergang am Main

Strand von Albertshofen

Strand von Albertshofen

Gestern war das Wetter ja wunderschön. Deshalb entschieden wir uns zu einem kleinen Ausflug. Wir fuhren mit dem Auto nach Albertshofen. Dort parkten wir am Main und fuhren mit der Mainfähre (70 Cent für Fußgänger) nach Mainstockheim.

Mainfähre zwischen Albertshofen und Mainstockheim

Mainfähre zwischen Albertshofen und Mainstockheim

Auf der Fähre

Auf der Fähre

Von Mainstockheim spazierten wir am Main entlang nach Dettelbach.

Dettelbach im Blick

Dettelbach im Blick

Ferienwohnung im Turm

Ferienwohnung im Turm

Im Turm gibt es eine Ferienwohnung, die man für 40 Euro die Nacht mieten kann. Sicherlich ein Urlaub wert.

IMG_5155

In Dettelbach angekommen, spazierten wir an der Stadtmauer entlang durch den Ort, besuchten den Marktplatz und die Kirche und gingen dann weiter zum Fähranleger am Rande des Ortes.
IMG_5157

Dann ging es mit der Fähre wieder zurück auf die andere Mainseite und zurück nach Albertshofen.

Fähre von Dettelbach nach Mainsondheim

Fähre von Dettelbach nach Mainsondheim

Schöner Ausflug, auch wenn man auf dem Weg meistens nicht direkt am Main entlang gehen konnte.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alltag, Franken, Urlaub, Wanderungen

Wochenende in München Tag 1: Tushita, Max Pett und Nordische Kunst

IMG_3133Letzten Freitag hatte ich extra frei genommen und eigentlich wollten wir in den Alpen wandern, im Zelt schlafen, auf den Berg hoch, in einer Hütte übernachten. Doch das Wetter hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht.  Schnee war in den Bergen angekündigt. Aber da ich schon extra den Brückentag freigenommen hatte, wollte ich auf jeden Fall wegfahren. Also hatten wir uns entschieden, nach München zu fahren und dort eine Nacht im Hotel zu verbringen. Der Göttergatte wollte ins Deutsche Museum und ich in die eben eröffnete Ausstellung „Aus Dämmerung und Licht“ in der HypoKunsthalle.
IMG_3134Gesagt. Getan. Am Freitag morgen ging es gen München und wir wollten nach der Ankunft ins Deutsche Museum. Leider waren wir mit diesem Wunsch nicht allein. Zwei extrem lange Schlangen, die in Regen und Kälte warteten, um Karten fürs Museum zu kaufen, hielten uns davon ab, selbiges zu tun. Plan B musste her. Wir gingen also etwas spazieren und dann ins Tushita Teehaus, zum Tee trinken und Kuchen essen. Auch mit diesem Plan waren wir nicht allein, konnten aber noch einen Platz ergattern. Für mich gab es einen Schoko-Tahin-Kuchen und einen leckeren Tee, der Gatte wählte eine Beeren-Tarte und ebenfalls Tee.

Ayurveda-Teller im Max Pett

Ayurveda-Teller im Max Pett

Danach ging der Spaziergang über den Viktualienmarkt und Marienplatz zur Hypokunsthalle in den 5 Höfen. Schon seit der Ankündigung wollte ich die Ausstellung unbedingt sehen, zeigt sie doch den Deutschen, dass es neben Edvard Munch, dessen 150. Geburtstag dieses Jahr gefeiert wird, und Carl Larsson noch andere nordische Maler gibt. Auch wenn ich viele Bilder schon aus den Heimatmuseen kannte, war es doch schön, die Bilder wieder und zusammen zu sehen.  Schöne Ausstellung. Sehr zu empfehlen.
Nach dem Museumsbesuch ging es in den veganen Supermarkt „Radix„. Der Göttergatte wollte unbedingt „Hähnchenfilet“, dazu aber später mehr. Wir gingen zu Fuß und es schüttetet wie aus Eimern. Also nass geworden, eingekauft und dann wenigstens mit dem Bus zurück. Für den Abend hatten wir einen Tisch im „Max Pett“ reserviert. Und gut gegessen.
Als Vorspeise gab es Suppe, da es kalt war und wir ganz durchnässt waren.

Gulasch

Gulasch

Für mich Zwiebelsuppe und für den Herrn Karotten-Orangen-Ingwer-Suppe.

Als Hauptgang dann Gulasch für mich und den Ayurveda-Teller für meine Begleitung.

Und als krönenden Abschluss für uns beide eine Portion des Wochendesserts: Kumquat-Limetten-Konfit mit Bisquitküchlein, Kokoseis und Sahne. Das Dessert war für mich echt das Highlight.
Veganes Essen wie Burger oder so bekommt man ja hin und wieder in den verschiedenen Restaurants, aber Dessert gibt’s fast nirgends. So. Lecker war’s und wir kommen sicher wieder…

Dessert

Dessert

Danach ging es ins Hotel. Die Schuhe und Socken pitschnass, so dass ich meine Socken auswringen konnte…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alltag, Essen, Essen gehen vegan, Skandinavien, Urlaub, Veranstaltungstipps

Urlaub in Stockholm

Auf Söder

Auf Söder

Über Ostern ging es in mein geliebtes Stckholm. Der letzte Besuch war schon fast zwei Jahre her. So wurde es wieder Zeit. Am ersten uns letzten Tag war es sehr windig, ansonsten schien aber immer die Sonne. Wunderbar! Ganz anders als in Nürnberg, wo der Himmel in den letzten Monaten fast nur eine Farbe kennt: Grau. Da wir ja öfter in Stockhom sind, konnten wir uns das ganze Touristenprogramm sparen, viele Spaziergänge machen und einfach die Tage genießen. Übernachtet wurde diesmal in einer Wohnung, die wir über airbnb gebucht haben. Die Lage der Wohnung war super, auf Södermalm, die U-Bahnstation Mariatorget war ums Eck, ebenso viele Geschäfte.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Lieblingsplätze, Schweden, Urlaub

Berlusconi in Pisa

Als ich das Photo im Sommer gemacht habe, habe ich gedacht:
der  ist Geschichte…
222…und das Photo fast ganz vergessen…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Urlaub

Neues Jahr

So. Der Weihnachtsurlaub ist seit heute beendet. Die Arbeit ruft wieder.
Der Urlaub wurde unter anderem hier verbracht:

066

Allen noch ein gutes neues Jahr.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Alltag, Urlaub

Vorfreude auf Stockholm

Stockholm ist meine absolute Lieblingsstadt. Der letzte Besuch war im Mai 2011, also schon sehr, sehr lange her. Heute habe ich den Flug für den nächsten Urlaub in der wunderbaren Stadt gebucht. Leider erst Ende März. Also noch über 5 Monate, fast ein halbes Jahr. Kaum auszuhalten. Hier ein paar Bilder vom vorletzten Urlaub (Mai 2010):

Mit dem Skyview nach oben

Im Skyview

Auf dem Wasser

Auf Skansen

Auf dem Rückweg vom Fotografiksa Museet

Gondolen am Slussen

Blick auf Södermalm

 

 

 

 

 

 

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Architektur, Schweden, Skandinavien, Urlaub

Urlaub und Umzug

Die Feiertage wurden in Berlin verbracht. Und jetzt wird gepackt, sortiert und ausgemistet. Deshalb wird es hier weiterhin ruhig bleiben. Dann aber wird es Bilder der neuen Wohnung und Rhabarberkuchen geben. Und hoffentlich endlich mal wieder neue Rezepte ausprobiert. Ich freue mich. Solange:

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alltag, Einrichtung, Urlaub

Kurzurlaub am Königssee

Im Malerwinkel am Königssee

Auf dem gut geräumten Malerwinkel-Rundweg

Winterstimmung

Der Königssee war zum Teil zugefroren. Die Schiffe fuhren nicht.
Das Berchtesgadener Land ist wirklich schön.
Wir waren sicher nicht zum letzten Mal dort.
Als nächstes steht eine Wanderung auf den Watzmann an.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Urlaub

Berchtesgadener Land II

Wimbachklamm 2.10.2011

Tag 2 im Berchtesgandener Land. Zuerst ging es durch Bad Reichenhall. Dort waren wir auf der Suche nach einem Bäcker, um uns mit Wanderproviant einzudecken. Nach längerem Suchen fanden wir eine geöffnete Bäckerei, die aber schon ausverkauft war. Wir hatten die Suche schon aufggeben und uns mit dem Auto wieder aufgemacht, als wir doch noch ein Schild sahen, dass auf eine geöffnete Bäckerei aufmerksam machen wollte.  Also schnell Brötchen gekauft und dann auf nach Ramsau und zur Wimbachbrücke. Der Parkplatz und die Straßen in der Nähe waren total überfüllt, so dass wir keinen Parkplatz bekamen, obwohl der Parkplatz riesig war. Wir fuhren also ein Stück zurück und parkten in einer Wohnstraße und liefen dann zur Wimbachbrücke. Von dort ging es gemütlich, aber leicht ansteigend zur Wimbachgrieshütte. Dabei

Wimbachgrieshütte

Ausblick auf dem Weg

passierten wir die Wimbachklamm  (Eintritt 1,50 Euro) und gingen am Wimbachschloss vorbei zur Wimbachgrieshütte. Dort kehrten wir ein und tranken Kaffee und aßen leckeren Nuss-Preiselbeerkuchen. Dann ging es den gleichen Weg zurück. Hin dauerte der Weg ca. 3,5 Stunden, zurück ging es etwas schneller, da immer etwas bergab. Danach ging es zum Abendessen ins Zipfhäusl. Die Bedienung dort war etwas überfordert, weil es so voll war und wir mussten relativ lange warten, bis wir unsere

Weg zurück

Bestellung aufgeben konnten und bis das Essen dann kam. Das Essen allerdings (bei mir Hirschbraten) war sehr gut.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Urlaub