Archiv der Kategorie: Alltag

Piccata Sojanese

IMG_6655Am 31.05.2014 findet in der Nürnberg Innenstadt wieder das Veggie-Straßenfest statt. Wir freuen uns wollen auf jeden Fall hingegehen. Wir waren auch letztes Jahr dort, und hoffen in diesem Jahr auf ein bisschen besseres Wetter. Letztes Mal habe ich dort bei einem Gewinnspiel eine Packung Soja-Medaillons gewonnen, die dann in unserem Vorratsschrank landete und vergessen wurde. Naja. So ganz richtig ist das nicht. Ich habe sie immer mal wieder gesehen und dachte wir, die muss ich mal aufbrauchen. Aber irgendwie sind sie mir unheimlich gewesen. Feines oder grobes Sojagranulat verwende ich hin und wieder, aber so große Stücke. Können die schmecken? Ich war skeptisch. Letzte Woche dann endlich der mutige Schritt. Ich habe sie verwendet. Nicht die ganze Packung, aber immerhin ca. die Hälfte. Was soll ich sagen? Sie haben geschmeckt! Sogar besser als erwartet. Und sogar so gut, dass es sie wieder geben wird. Vielleicht wieder  paniert und mit Spaghetti mit Tomatensoße.

Für 2:
Zutaten Sojamedaillons:
1/2 Packung Sojamedaillons von Vantastic Foods
Gemüsebrühe
Sonnenblumenöl
Für die Panierstraße
Teller 1:
normales Mehl
Teller 2:
1TL Sojamehl
1 guter Schluck Sojasahne
1 guter Schluck Sojamilch
Salz, Pfeffer, etwas Paprikapulver
Teller 3:
Semmelbrösel

Zubereitung:
Sojamedaillons mit heißer Gemüsebrühe übergießen und ca. 10 Minuten einweichen (Da meine am Rand immer noch etwas hart waren, habe ich sie noch 2 Minuten ins Nudelkochwasser gegeben). Danach gut ausdrücken und etwas salzen und pfeffern. Für Teller 2 alle Zutaten vermengen, so dass eine etwas dickere Flüssigkeit entsteht. Schnitzel dann zuerst im Mehl wenden, dann im Ei-Ersatz und zuletzt in den Semmelbröseln. Bei mittlerer Hitze im Sonnenblumenöl von beiden Seiten goldbraun braten.

Dazu gab es Spaghetti mit Tomatensoße

Für die Tomatensoße:

1 Dose Tomaten
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
Salz, Pfeffer
eine Prise Zucker
frisches Basilikum

Spaghetti nach Hunger

Zubereitung:
Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. In etwas  Olivenöl anbraten, Tomaten zugeben und würzen. Ca. 15 Minuten köcheln lassen. Dann mit den fertigen Spaghetti vermengen und mit den Schnitzelchen servieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alltag, Essen, Vegan in Nürnberg, Vegane Rezepte, Veranstaltungstipps

Vardagsmys sammelt auch bei Pinterest

Bildschirmfoto 2014-02-16 um 13.40.29

Meine Sammlung von Einrichtungsbildern und meine vegane Rezeptesammlung gibt es bei Pinterest:

http://www.pinterest.com/vardagsmys/

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Alltag, Einrichtung, Inspiration, Lektüre, Vegane Rezepte

Isas Mac & Cheese

IMG_5468Immer mal wieder stieß ich auf ein Gericht mit dem Namen Mac & Cheese. Hört sich sehr mächtig an und sieht auch recht ungesund aus. Ist aber wohl ein Gericht, dass sich Neudeutsch Comfort Food nennt und einfach schmeckt.
In einer nicht ganz so ungesunden – und natürlich veganen Form – wurde es von mir nachgekocht. Gibt es sicher wieder, denn wenn die Cashews vorher eingeweicht werden, geht es ratzfatz und ist somit ein alltagstaugliches Schnell-Gericht.
Man braucht:
eingeweichte Cashews
etwas Olivenöl
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Gemüsebrühe
1 EL Stärke
1 TL Hefeflocken
1 kleine geröstete Paprika
Salz, Pfeffer
etwas geräuchertes Paprikapulver
gemahlenes Senfpulver
Thymian

Pasta nach Wunsch

Zubereitung:
Die Zwiebel würfeln und in Olivenöl andünsten, Knoblauch dazu und mitdünsten.
Dann mit allen anderen Zutaten in den Mixer geben und cremig mixen.
Währenddessen die Nudeln kochen.
Soße in einen Topf geben und erhitzen, dabei dickt die Soße ein.
Mit der bissfesten  Pasta servieren. Fertig.

Wunderbar dazu passt Rosenkohl. Rosenkohl putzen und dann fast halbieren, so dass die Röschen nur noch am Strunk zusammen sind, kurz in Salzwasser kochen und dann mit Meersalz zur Pasta servieren. Ein schöner, frischer Kontrast zur cremigen Soße.

IMG_5469

Rezept vom Blog PostPunkKitchen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alltag, Essen, Vegane Rezepte

Wir feiern den ersten Advent und es geht weiter…

IMG_5460

Unser Adventskranz

Nach extrem viel Arbeit und einer Erkältung geht es nach einer längeren Pause mit diesem Blog weiter. Es wurde natürlich auch gegessen, aber meist schon bekannte (also oft schon gebloggte) Gerichte oder spontan und schnell von mir zusammen geschmissene…

Der erste Advent.
An unserem spartanischen (uns gefällt er so) Adventskranz wurde heute natürlich die erste Kerze entzündet. Und die ersten selbstgebackenen Plätzchen (natürlich vegan, in den nächsten Tagen mehr) wurden verspeist sowie die ersten Türchen in unseren Adventskalendern geöffnet. Dieses Jahr gibt es natürlich auch wieder Adventskalender. Und zwar die gleichen wie im vorigen Jahr. Wenn man die Bilder vergleicht kann man erkennen, dass seit letztem Jahr noch ein Poster an die Wand gekommen ist, die Adventskalender aber die gleichen sind.
IMG_5426

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alltag, Einrichtung, Weihnachten

Leseraufruf von „Zeit online“ zum Thema Veganismus

„Zeit online“ will sich ab 28. 10 eine Woche dem Thema „Veganismus – Ethik oder Dogma?“ widmen. Dazu gibt es einen Aufruf und Menschen, die vegan leben oder lebten, sollen von ihren Erfahrungen berichten.
Folgende Fragen sollen in einem Leserartikel beantwortet werden:

„Beweggründe: Warum haben Sie sich für eine vegane Lebensführung entschieden? Wie hat dies Ihr Leben verändert? Haben Sie das Gefühl, ein besserer Mensch geworden zu sein? Oder haben Sie sich inzwischen wieder vom Veganismus abgewandt? Aus welchen Gründen?

Soziales: Wie reagiert Ihr Umfeld auf Ihre Entscheidung, vegan zu leben? Ist die soziale Akzeptanz in städtischen Umfeldern größer als in ländlichen? Wie funktioniert das, wenn in einer Partnerschaft nur einer vegan lebt?

Praktisches: Wie leicht oder schwer fällt es Ihnen, vegan zu leben? Wie ist die vegane Infrastruktur (Supermärkte, Restaurants) in Ihrer Nähe? Welche Produkte mögen Sie besonders, welche fehlen Ihnen?“
Infos dazu gibt es hier.

Falls ich am Wochenende Zeit finde, werde ich vielleicht mitmachen…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Alltag, Lektüre

Spaziergang am Main

Strand von Albertshofen

Strand von Albertshofen

Gestern war das Wetter ja wunderschön. Deshalb entschieden wir uns zu einem kleinen Ausflug. Wir fuhren mit dem Auto nach Albertshofen. Dort parkten wir am Main und fuhren mit der Mainfähre (70 Cent für Fußgänger) nach Mainstockheim.

Mainfähre zwischen Albertshofen und Mainstockheim

Mainfähre zwischen Albertshofen und Mainstockheim

Auf der Fähre

Auf der Fähre

Von Mainstockheim spazierten wir am Main entlang nach Dettelbach.

Dettelbach im Blick

Dettelbach im Blick

Ferienwohnung im Turm

Ferienwohnung im Turm

Im Turm gibt es eine Ferienwohnung, die man für 40 Euro die Nacht mieten kann. Sicherlich ein Urlaub wert.

IMG_5155

In Dettelbach angekommen, spazierten wir an der Stadtmauer entlang durch den Ort, besuchten den Marktplatz und die Kirche und gingen dann weiter zum Fähranleger am Rande des Ortes.
IMG_5157

Dann ging es mit der Fähre wieder zurück auf die andere Mainseite und zurück nach Albertshofen.

Fähre von Dettelbach nach Mainsondheim

Fähre von Dettelbach nach Mainsondheim

Schöner Ausflug, auch wenn man auf dem Weg meistens nicht direkt am Main entlang gehen konnte.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alltag, Franken, Urlaub, Wanderungen

Mein zweiter Vegan Wednesday (#56)

Nachdem ich vorletzte Woche das erste Mal beim Vegan Wednesday mitgemacht habe, habe ich es letzte Woche wegen eines Kurzurlaubs gleich nicht geschafft. Heute aber. Geholfen hat auch, dass ich heute nur einen halben Tag arbeiten musste.

Frühstück

Frühstück

Und da ich heute Morgen zu Hause war, gab es ein ordentliches Frühstück, bestehend aus Tofu-„Rührei“ (Tofu und Räuchertofu mit der Gabel zerdrücken, würzen mit Kurkuma, Kala Namak und Pfeffer und verrühren mit etwas Mandelmus und Mineralwaser) und Gemüse (Paprika Zwiebel und Tomaten in etwas Öl angebraten). Dazu etwas Vinschgauer Brot. Und natürlich Kaffee mit Sojamilch.

Mittags gab's Suppe

Mittags gab’s Suppe

Mittags gab’s Gemüsesuppe mit einer Art Graupen (gemischte Schnellkochkörner aus Italien).
IMG_4623Auf den Weg in die Arbeit gab es einen Döppflaskuchen (einen veganen Muffin mit Datteln gesüßt) aus dem Siegersdorfer Brotcafé.
Zum Abendessen gab es dann noch Salat.
IMG_4626
Lecker war’s. Gesammelt werden die Beiträge zum Vegan Wednesday heute hier.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Alltag, Essen, Vegan Wednesday, Vegane Rezepte

Vegan essen gehen in Nürnberg: Vapiano

Pizza Bruschetta (ohne Käse bestellt, dann vegan)

Pizza Bruschetta (ohne Käse bestellt, dann vegan)

Vor einigen Wochen wollte ich unbedingt Pizza essen. Ja, Pizza kann man zu Hause selber machen. Ich weiß. Mach ich ja auch. Man kann vegane Tielfkühlpizza essen. Ist aber nicht zu empfehlen.

vegane Tiefkühlpizza (von Natural Cool, gekauft beim Basic)

vegane Tiefkühlpizza (von Natural Cool, gekauft beim Basic)

Oder man geht zum Italiener. So wie ich vor ein paar Wochen. In die Osteria. Fragt den Kellner, ob im Pizzateig Milch oder Ähnliches drin sei. Und bekommt als Antwort einen ungläubigen Blick, dafür, dass man so eine Frage überhaupt stellt und die Auskunft, dass im Teig Mehl und Hefe und Wasser sei. Super. Da ich die Pizza noch als superlecker in Erinnerung hatte, bestellte ich eine Gemüsepizza ohne Käse und freute mich wie ein Soja-Schnitzel auf meine Pizza. Kurz darauf kommt der Kellner zurück an unseren Tisch und informiert mich kleinlaut und zerknirscht, dass in der Pizza eben doch Milch sei. Also die Pizza wieder abbestellt und stattdessen Nudeln mit Tomatensoße bestellt. Doch keine leckere Pizza. Die Nudeln waren auch nicht besonders lecker…

Ein paar Tage später dann der nächste Versuch.
Beim Vapiano in der Nürnberger Innenstadt gab es dann endlich eine leckere vegane Pizza. Man kann dort schön draußen sitzen und es ist mitten in der Innenstadt. Super.
Ich wählte eine Pizza Verdure. Die ist mit Tomatensoße, gegrilltem Gemüse und Champignons. Natürlich bestellte ich sie ohne Käse.

Pizza Verdure (ohne Käse)

Pizza Verdure (ohne Käse)

Heute war mein erster Urlaubstag und da es so heiß war, blieb die Küche heute kalt. Und wir machten uns auf, um im Vapiano wieder eine Pizza zu essen. Heute gab es die sommerlich-leckere Pizza Bruschetta mit Tomatensoße, frischen Tomaten und Rucola. Genau das richtige für diese Temperaturen. Und zum Glück ergatterten wir auch einen Schattenplatz. Perfektes Mittagessen. Ich komme jetzt öfter….
vapianovegan

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Alltag, Essen, Essen gehen vegan, Vegan in Nürnberg

Tunnbrödsrulle

IMG_3666Am Freitag gab es hier Fast Food. Um genau zu sein: schwedisches Fast Food. Um noch genauer zu sein: schwedisches Fast Food veganisiert. Bei jedem Stockholm-Besuch gehörte bislang eine Tunnbrödsrulle dazu. Meistens gab es die an einem Imbiss am Slussen. Beim letzten Besuch (dem ersten veganen) natürlich nicht. Es gibt zwar ein paar 7-eleven-Läden (vor allem auf Söder), die vegane Wurst verkaufen. Tunnbrödsrullar meines Wissens aber nicht.
Tunnbrödsrullar bestehen aus Tünnbröd. Darauf kommt Kartoffelbrei, ein Würstchen, Senf, Ketchup und (Gurken-)Salat. Manchmal gibt es auch andere Varianten.
Am Freitag gab es sie hier bei mir zum ersten Mal zu Hause.

Zutaten:
Tortilla-Brot
Kartoffelbrei (wenn schon Fast Food, dann richtig: Alnatura Fertig-Kartoffelpüreepulver, zubereitet mit Sojamilch)
vegane Würstchen (bei uns: Knackies von Alnatura)
Ketchup
Senf
Eisbergsalat, in feine Streifen geschnitten

Zubereitung
Würstchen erhitzen, Kartoffelbrei zubereiten. Brot ausbreiten, Kartoffelbrei und Würstchen daraufgeben. Dann Ketchup und Senf darauf und als letztes den Salat. Das ganze einwickeln und essen.
Obwohl Fast Food, habe ich dann doch Messer und Gabel benutzt. 😉

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Alltag, Essen, Schweden, Vegane Rezepte

Vegan einkaufen in Forchheim (Globus)

IMG_3681Als wir letztens einen kleinen Ausflug in die Fränkische Schweiz unternommen haben, sind wir auf dem Rückweg bei Globus einkaufen gewesen. Für Veganer nicht schlecht. Neben den gängigen Alpro-Produkten etc. gibt es bei Globus auch Alnatura-Sachen. Besonders interessant sind dabei die Kühlprodukte, die es in Nürnberg und Umgebung meines Wissens sonst nirgends gibt. Bei Globus gibt es:
– Alnatura Knackies (eine Art Wiener aus Seitan)
– fertige Falafel (etwas trocken, schmecken mir aber wesentlich besser als die von Soto)
– Seitan-Bratwürste, Frankfurter, Tofu….

Außerdem
– Wilmersburger Käse
– Schlagfix Sprühsahne (habe ich sonst auch noch nirgends gesehen)
– Lupinesse Eis
– Valsoia-Eis (Hörnchen und Magnum)

3 Kommentare

Eingeordnet unter Alltag, Essen, Vegan einkaufen, Vegan in Nürnberg