Wassserkefir selbstgemacht

DSC01112Vor 4 Wochen habe ich mir bei ebay einen Kombucha-Pilz und Wasserkefir-Kristalle gekauft. Und von beiden Getränken bin ich begeistert. Da der Wasserkefir aber schneller hergestellt ist und ich ihn schon oft gemacht habe, berichte ich zuerst von ihm.
In einem kleinen zugeschweißten Tütchen kamen bei mir ca. 15g Wasserkefir-Kristalle an. Daraus sollte durch Milchsäuregärung also ein leckeres Getränk werden. Ich war skeptisch. Praktischerweise bekam ich nicht nur blitzschnell die Kristalle geliefert, sondern auch noch eine E-Mail mit der Anleitung, wie man den Wasserkefir herstellt. Mittlerweile, da ich ca. alle 2-3 Tage neuen Wasserkefir ansetze, ist mir die Prozedur schon in Fleisch und Blut übergegangen.

vermehrte Wasser-Kefir-Kristalle

vermehrte Wasser-Kefir-Kristalle

1,5 Liter Wasser in ein Gefäß geben (bei mir ein Ikea-Vorratsglas), im Wasser ein paar Löffel Zucker auflösen, 2-3 Scheiben Bio-Zitrone und 1-2 getrocknete Früchte (Datteln, Feigen) zugeben und dann die abgespülten Kristalle zugeben. Deckel locker auflegen und bei Zimmertemperatur fermentieren lassen. Nach 2 bis drei Tagen ist der Kefir fertig. Schmeckt frisch und ein bisschen nach Hefe. Perfektes Sommergetränk.
Die Kristalle vermehren sich übrigens ohne Ende. Und sollen nicht mit Metall in Kontakt kommen.
IMG_6796

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter Essen, Vegane Rezepte

3 Antworten zu “Wassserkefir selbstgemacht

  1. mmmh, köstlich, ich habe auch noch ein paar Kristalle hier, sollte ich auch mal wieder machen (meine lagern im Kühlschrank, wo sie sich nicht weiter vermehren aber lebendig bleiben, und ein paar habe ich auch getrocknet). Irgendwann nach einem halben Jahr täglich einem Liter wurde es mal zuviel, deswegen pausiere ich. Außerdem ist ja doch ein geringer aber trotzdem merklicher Prozentsatz Alkohol dabei, den ich im Sommer mit der Vespa erstmal nicht möchte …

    Aber wenn ich die Bilder hier sehe, kriege ich wieder richtig Lust, mir einen anzusetzen 🙂

  2. Vardagsmys

    Danke für deinen Kommentar. Ich bin ja noch Wasser-Kefir-Neuling. Wie lagerst du denn die Kristalle im Kühlschrank? Und was machst du mit den getrockneten?

    Viele Grüße 🙂
    Vardagsmys

  3. oh, ich sehe, dass ich hier noch nicht geantwortet hatte, sorry …

    Lagern gibt es mehr Möglichkeiten. Zum Beispiel die Kristalle einfach austrocknen lassen, zb auf ein Küchenkrepp legen oder einfach in ein offenes Glas und dann warten, bis alles Wasser raus ist, kann ein paar Tage dauern, dann hast Du nur trockene Krümel, aber die leben noch, „schlafen“ quasi nur, kannst Du reaktivieren, indem Du wieder Kefir ansetzt, allerdings muss man das mehrfach machen, bevor sie wieder richtig aktiv sind, ein paar Aufgüsse muss man also wegschmeißen danach …

    oder zwischenlagern für kurze Zeit im Kühlschrank, ich habe eine Tupperdose, da mache ich die Kristalle, etwas Wasser und ein klein wenig Zucker. Durch die Kälte vermehren sie sich nicht so, aber durch das Wasser und den Zucker bekommen sie noch Nahrung und bleiben aktiv, dann kannst Du sie ein paar Tage oder Wochen später wieder rausholen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s