selbstgemachter Holunderblütensirup

IMG_3370In den letzten Wochen sehe ich überall Holunder. Letztes Wochenende beim Spazierengehen am Alten Kanal, vor zwei Wochen am Sonntag an der Pegnitz, am Samstag beim Wandern. Beim Spazieren durch die Stadt neben den Bahngleisen.
Beim Wandern in der Natur habe ich dann letztens fleißig Holunderblütendolden gesammelt und sie zu leckerem Sirup verarbeitet.
Zutaten:
ca. 20 Holunderblütendolden
1200g  Zucker
1 Bio-Zitrone in Scheiben
25g  Zitronensäure

Zubereitung:
Zucker mit 1,5 Litern Wasser zum Kochen bringen und etwas abkühlen lassen. Währenddessen die Dolden sehr gut reinigen (am besten mehrfach ausschütteln). Die gereinigten Dolden und die gewaschene und in Scheiben geschnittene Zitrone sowie die Zitronensäure mit dem Sirup übergießen, abdecken und mehrere Tage im Kühlschrank durchziehen lassen.
Dann durch ein Sieb abgießen und die Flüssigkeit nochmals erhitzen und einige Minuten köcheln lassen. Den kochenden Sirup in sterilisierte Flaschen gießen und sofort verschließen.
Ergibt 2 Liter Sirup.

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Essen, Vegane Rezepte

2 Antworten zu “selbstgemachter Holunderblütensirup

  1. Ach, das ist so toll, ich hab’s heuer schon wieder nicht geschafft rechtzeitig Holunderblüten zu ernten.

    Wunderbar …

    liebe vegane Grüße, miss viwi

    • herbstsonne

      Hallo miss viwi,

      du hast ja noch eine Chance. Das gute an Holunder ist ja, dass man sowohl die Blüten als auch die Beeren verwenden kann. Vielleicht klappt’s ja im Herbst….
      Viele Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s