vegane Lasagne

IMG_3029Einerseits liebe ich Lasagne, andererseits dauert mir die Zubereitung meistens zu lange. Deshalb gibt es meist nur eine Bolognese zu Nudeln. In den letzten Wochen, in denen es kalt war und man wahrlich „comfort food“ brauchte, habe ich es aber doch geschafft, zweimal eine leckere Lasagne zuzubereiten. Das tolle an veganer Bolognese oder Lasagne ist, dass es so viele Möglichkeiten gibt. Man kann beides zubereiten mit:
+ Pilzen
+ Linsen
+ Grünkern (statt Linsen 150g Grünkernschrot mit kochendem Wasser übergießen und ca. 20 Min quellen lassen, dann wie die Linsen verwenden)
+ Soja-Granulat

Soja-Granulat habe ich bis jetzt nur für die Lasagne verwendet. Die Konsistenz ist Hackfleisch am ähnlichsten und wenn man die Soße lang genug kochen lässt, dann wird sie sehr lecker.

Zutaten Soße:
1 große Zwiebel
2 Karotten
2 Stangen Sellerie
1/3 Tube Tomatenmark
1 Dose Tomaten
150g Soja-Granulat (ich nehme das von alnatura (dm); mit heißem Wasser überbrühen und etwas einweichen lassen)
200ml Rotwein
Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
Rosmarin, Oregano
2 EL Balsamico
Olivenöl

Zubereitung: Gemüse putzen und fein hacken. In einem großen Topf in etwas Olivenöl andünsten, dann das Tomatenmark dazugeben und mit anbraten (tomatisieren). Das Tomatenmark soll Röstaromen abgeben. Alles mit dem Rotwein ablöschen und die Gemüsebrühe und Tomaten dazugeben, salzen, pfeffern und ca. 15 Minuten einkochen. Dann das Sojagranulat dazugeben, evtl mehr Brühe. Kochen bis alles weich ist, kurz vor Ende die Kräuter zugeben und abschmecken.

Béchamelsoße Zutaten:
70 g Margarine (Alsan)
70 g Weizenmehl
600 ml Sojamilch
Salz, weißer Pfeffer
gemahlene Muskatnuss
4 EL Hefeflocken

Zubereitung: Während die Sojasoße kocht, die Béchamelsoße zubereiten. Dafür die Margarine in einem Topf schmelzen. Das Mehl zugeben und in der Margarine ca. 1 Min. bei mittlerer Hitze goldgelb anschwitzen. Mit einem Schneebesen Sojamilch einrühren und aufkochen. Die Hitze reduzieren, Salz, Pfeffer und Muskat hinzufügen und die Soße ca. 5 Min. bei kleiner Hitze köcheln lassen. Zum Schluss die Hefeflocken unterrühren.

Lasagneplatten

Eine Auflaufform mit Alsan einfetten. Dann eine dünne Schicht Bolognese einfüllen, dann Nudelplatten, Bolognese, Béchamelsoße abwechselnd. Am Schluss Nudelplatten und mit Béchamelsoße abschließen. Im Ofen bei 200 Grad ca. eine Stunde backen.
Die oberste Nudelschicht mit der Bechamelsoße wird schön knusprig, so dass man keinen Käse braucht.

Schmeckt lecker und ist nicht so fettig und schwer wie normale Lasagne.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Essen, Vegane Rezepte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s