Wanderung: Von Pegnitz zum Kleinen Kulm

Ausblick vom "Heckenweg"

Ausblick vom „Heckenweg“

Ganz begeistert von der Wanderung und dem schönen Wetter am Samstag folgte am Sonntag gleich noch eine weitere Wanderung. Leider war es dann aber doch nicht mehr so sonnig.
Die Wanderung begann in Pegnitz. Kurz vorm Ortsausgang wurde geparkt. Von dort ging es mit der Markierung „roter Querstrich“ zum kleinen Kulm.

Der Aussichtsturm aude dem Kleinen Kulm

Der Aussichtsturm auf dem Kleinen Kulm

Zuerst führte der Weg durch ein kleines Waldstück, dann auf dem Heckenweg und über freies Feld zu einer Brücke über die A9, dann durch den Wald nach oben zum kleinen Kulm. Der Heckenweg war gestutzt und ich glaube dem Schnitt sind auch ein paar Schilder z

Aussicht vom Kleinen Kulm

Aussicht vom Kleinen Kulm

um Opfer gefallen. Wir gehen zum Weg zurück und dann den Weg weiter durch den Wald, an einem Hügelgräberfeld vorbei und an der Autobahn entlang. Bei der zweiten Gelegenheit gehen wir durch die Autobahnunterführung, die mit einem kaum zu übersehenden gelben Punkt markiert ist. Wir gehen den Weg mit dem gelben

Das Hügelgräberfeld

Das Hügelgräberfeld

Punkt weiter, an einem Kreuzweg in den Ort Büchenbach. Dann laufen wir durch den Ort und nach Kaltenthal. Kurz nach dem Ortsschild gehen wir rechts auf den Wanderweg und laufen mit den Gelbpunkt zurück nach Pegnitz.
Länge der Wanderung ca. 13 km.
Quelle: „Genusswandern Fränkische Schweiz“ von Tassilo Wengel

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alltag, Franken, Wanderungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s