Monatsarchiv: Dezember 2012

Pilz-Bolognese oder Ragù „Especial“

015

Letztens gab es bei uns Pilz-Bolognese. Das Rezept stammt aus Tim Mälzers Buch Greenbox. Für die Bolognese werden in diesem Rezept klein gehackte Pilze verwendet, die dann an der Luft angetrocknet (fermentiert) werden. Die Bolognese schmeckt super und die ganze Küche riecht nach Pilzen. Gibt es sicher wieder. Außerdem will ich auf jeden Fall auch noch mit den fermentierten Pilzen experimentieren. Vielleicht schmecken auch andere Gerichte wie Bruschetta etc. dadurch pilziger.
Zutaten:
500 g gemischte Pilze (z. B.Champignons, Shiitakepilze, Austernpilze)
2 Möhren
2 Stangen Staudensellerie
1 Gemüsezwiebel
1 Knoblauchzehe
3 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
100 ml trockener Weißwein
2 Dosen stückige Tomaten
1 TL getrockneter Thymian
1 TL getrockneter Oregano
2 Lorbeerblätter
1 TL Paprikapulver, edelsüß
Zucker, Salz, Pfeffer
(Hefeflocken nach Wunsch)
Zubereitung:
1. Pilze putzen und in der Küchenmaschine grob hacken. Auf einem Blech ausgebreitet 30 Minuten an der Luft dunkel werden lassen; dabei fermentieren die Pilze etwas und werden hocharomatisch. Währenddessen Möhren schälen, Staudensellerie putzen, Zwiebel schälen und alles fein würfeln.
2. Knoblauchzehe schälen, hacken und mit den Pilzen im Olivenöl scharf anbraten. Das Gemüse zugeben und weitere 5 Minuten braten. Tomatenmark unterrühren und kurz mitbraten. Mit Weißwein ablöschen, aufkochen. Die Dosentomaten und 1/2 Dose Wasser zugeben.
3. Thymian, Oregano, Lorbeer und Paprikapulver unterrühren. Mit 1 TL Zucker, Salz und Pfeffer würzen. Offen 25 Minuten kochen.
4. Währenddessen Pasta kochen und dann anrichten

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Essen, Vegane Rezepte

Christbaumschmuck III

joulupallo.jpgAls ich letztes Jahr ja das Buch Julekuler in die Hand bekommen habe, fand ich die Idee von gestrickten Weihnachtsbaum-kugeln toll. Leider kann ich nicht so gut stricken und habe meine Versuche schnell wieder eingestellt. Hier habe ich jetzt eine schöne Alternative gefunden, für die man nicht stricken können muss. Die Wolle wird einfach nur um eine mit Klebstoff bestrichene Kugel gelegt. Fertig. Super Idee, wie ich finde. Die Anleitung gibt es hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alltag, Einrichtung, Weihnachten

Christbaumschmuck II

024

Auch eine schöne Idee. Stoffstreifen (hier altes Leinen) um alte Christbaumkugeln oder Styroporkugeln wickeln und festkleben.
Quelle: Plaza Interiör

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Design, Einrichtung, Weihnachten

Veganes Weihnachtssüß II: Pepparkakor

017

Auch dieses Jahr gibt es wieder meine Lieblingskekse. Schwedische Pfefferkuchen. Mein Standardrezept der letzten Jahre, diesmal mit veganer Margarine. Lecker wie jedes Jahr. Das Rezept gibt es hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Essen, Schweden, Vegane Rezepte, Weihnachten

Christbaumschmuck I

301793_julkula_griffelIn der letzten Ausgabe der schwedischen Zeitschrift Plaza Interiör habe ich eine wunderschöne Christbaumkugel endeckt. Schwarz und aus Tafelfarbe. Man kann sie also mit Kreide beschreiben. Gute Idee. Es gibt die Kugeln bei Granit in Schweden oder Norwegen. Aus Deutschland kann man sie leider nicht bestellen. Auf der Suche nach einer Alternative bin ich leider auch nicht fündig geworden. Aber ich habe eine Anleitung gefunden, wie man sie selbst machen kann und dabei auch noch alte, nicht mehr so schöne Christbaumkugeln wiederverwerten kann. Super Idee! Leider scheint es wohl auch nicht so einfach zu sein, Tafelfarbe als Spray zu bekommen. Vielleicht geht es auch mit normaler Tafelfarbe und einem Pinsel….
Die sehr einfache Anleitung findet man hier.
ball_effectedUnd so sieht das Ergebnis des DIY von Likainen Parketti aus:

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alltag, Design, Einrichtung, Weihnachten, Wunschliste

Adventskranz

123

Hier ein Bild unseres Adventskranz. Der Gatte will’s eher klassisch und ohne viel Schnickschnack.
Natürlich hat die erste Kerze mittlerweile gebrannt.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Alltag, Einrichtung, Unsere neue Wohnung, Weihnachten

Veganes Weihnachtssüß I: Mandelsplitter

129Dieses Wochenende beginnt hier die Weihnachstbäckerei. Den Auftakt haben Schoko-Mandelsplitter mit Ingwer gemacht. Einfach, schnell und lecker.
Zutaten:
100g Zartbitterschokolade
1 EL Pflanzenöl
120 g Mandelsplitter
1/2 TL Zimt
2 EL fein gehackter kandierter Ingwer
1 Prise Rohrzucker
Schokolade in kleine Stücke brechen und im Wasserbad mit dem Öl vorsichtig schmelzen. Dann die restlichen Zutaten unterrühren. Mit einem (oder zwei) Teelöffeln kleine Häufchen formen und kalt werden lassen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Essen, Vegane Rezepte, Weihnachten

Adventskalender

010So. Die Advents- und Weihnachtszeit beginnt jetzt auch bei uns. Plätzchen sollen dieses Wochenende gebacken werden und die Adventskalender sind auch fertig. Der Göttergatte bekommt dieses Jahr einen Kalender mit kleinen Beutelchen, die ich vor ein paar Wochen bei der Ikea gekauft habe, gefüllt vor allem mit Marzipan. Die Beutelchen passen, wie ich finde, perfekt an unser Treppengeländer. Links der Adventskalender, den ich von meinem Mann bekommen habe. Auch der von der Ikea, aber aus dem letzten Jahr. Hinter dem ersten Türchen befanden sich 2 Stückchen leckerster Schokolade mit einer dunklen Füllung. Mein Mann verriet mir dann, dass es sich um die Rapunzel Nirwana Schokolade mit Trüffelfüllung handelt, die nicht nur vegan, sondern auch bio ist und extrem lecker geschmeckt hat. Werde ich mir sicher auch selbst mal kaufen. Hoffe aber erst mal, dass sie sich noch hinter vielen anderen Türchen versteckt…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alltag, Einrichtung, Inspiration, Unsere neue Wohnung, Weihnachten