Berchtesgadener Land I

Am langen Oktoberwochenende sollte es ins Berchtesgadener Land gehen. Da wir uns schon dachten, dass die Autobahnen voll sind, entschieden wir uns, nicht die A9 zu nehmen, sondern lieber über die A3 zu fahren. Aber auch dort standen wir im Stau. Irgendwann kamen wir dann an unserem Ziel in Piding an und unser Zelt, dass für die zwei Nächte unsere Unterkunft war, war schnell aufgebaut. Der Campingplatz Staufeneck liegt direkt an der Saalach; die Sanitäreinrichtungen sind sauber und und der Campingplatz ist zu empfehlen.

Wir entschieden uns für eine kleinen Wanderung den Soleleitungsweg entlang. Ausganspunkt ist das Gasthaus Zipfhäusl. Von dort geht es relativ eben zum Berggasthof Gerstreit. Auf der Strecke hat man eine wunderbare Aussicht. Vom Gasthaus Gerstreit ging es den Weg weiter zum Gasthaus Söldenköpfl. Da dieser Teil größtenteils durch den Wald ging, war die Aussicht nicht mehr ganz so grandios. Das Söldenköpfl hatte schon geschlossen und so traten wir den Rückweg an. Als wir nach ungefähr drei Stunden wieder am Zipfhäusl ankamen, war es schon fast dunkel. Hungrig fuhren wir zurück nach Piding, wo wir einen Tisch im Restaurant Lohmayr Stub’n reserviert hatten.

 

Schöner, gemütlicher Spaziergang, der auch immer Winter möglich ist, mit guter Aussicht und mehreren Einkehrmöglichkeiten. Im Berggasthof Gerstreit kann man auch Ferienwohnungen mieten, was wir bei dieser wunderbaren Aussicht sicher auch mal machen werden.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Urlaub

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s