Plätzchen III: Leilas cinnamon chocolate chip cookies

Eine der bekanntesten schwedischen Fernsehköche ist Leila Lindholm, von der es mittlerweile auch 2 Bücher auf Deutsch gibt. Ein drittes „One more slice“ soll im Frühjahr erscheinen. Aus den Büchern wird von mir immer mal wieder was gemacht und so auch letztes Jahr vor Weihnachten die Zimt-Schoko-Cookies. Da man Cookies (wie uns große amerikanische Kaffeehausketten und deren deutsche Kopien zeigen) ja das ganze Jahr essen kann und ich auch Zimt nicht nur zur Weihnachtszeit mag, wollte ich sie eigentlich schon lange nochmals backen. Es hat dann aber doch wieder ein Jahr gedauert.

Zutaten:
250 g Butter
1 Prise Salz
1 dl Zucker
1,5 dl brauner Zucker
1 TL Vanillezucker
2 TL Zimt
1 Ei
4,5 dl Mehl
1/2 TL Natron
150 g dunkle Schokolade (70%)

Butter, Salz, 3x Zucker und Zimt cremig rühren, dann das Ei dazugeben und weiterrühren.
Mehl und Natron zugeben und und zu einem Teig rühren, dann die grob gehackte Schokolade unterheben. Den Teig zu einer Rolle formen, in Klarsichtfolie einschlagen und mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Dann 12 Kugeln formen (oder wenn man kleinere Cookies will entsprechend mehr) und die Kugeln auf ein Backblech mit Backpapier legen und im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad 12 -15 Minuten golden backen.

Echt lecker!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Essen, Schweden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s