Torta della Nonna

Letzten Sonntag habe ich eine italienische Torta della Nonna gebacken. Eigentlich dachte ich, dass ich in verschiedenen Kochbüchern schon Rezepte gesehen habe. Aber bei der Suche habe ich nur ein Rezept von Leila Lindholm gefunden, das aber eine Abwandlung ist und in das Ricotta kommt. Da ich keinen Ricotta im Haus hatte, schied das Rezept schon mal aus. Blieb noch die Suche im Internet. Aber da habe ich wider Erwarten gar nicht so viele Rezepte gefunden. Das und das habe ich zum Beispiel gefunden, die sich aber kaum unterscheiden und dann noch dieses Video bei YouTube.

Ich hab dann das Chefkoch-Rezept genommen, die Creme aber nach der Methode aus dem Video zubereitet.

Für den Teig:
300 g   Mehl
100g    Mandeln fein gemahlen
¼ TL   Salz
5 EL    Zucker
200g    Butter
1          Ei
1          Eigelb
Mürbteig herstellen und kalt stellen.

Für die Füllung:

3 ½ dl Milch
5 EL    Mehl
½         Vanilleschote
4          Eigelb
80 g     Zucker
1          abgeriebene Schale von einer Zitrone
50 g     Pinienkerne

Für die Füllung die Milch zum Kochen bringen, währenddessen die Eigelbe mit dem Zucker und dann dem Mehl in einer Rührschüssel verrühren, die heiße Milch zugeben, verrühren und dann alles wieder zurück in den Topf geben und unter Rühren dicker kochen. Dann die Creme abkühlen lassen.

Der Teig des Chefkochs-Rezept ist für einen Boden und einen Deckel gedacht, da ich wie im Video aber keinen Deckel machen wollte, sondern nur ein paar Sterne, hatte ich zu viel Teig.
Eine Tarte-Form mit dem Teig auslegen, ich habe dann noch einen etwas dickeren Rand gemacht, die abgekühlte Creme drauf, dann die Pinienkerne und die Teigsterne und ca. 40 Min im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad backen.

Fazit: Obwohl ich den Deckel gar nicht gemacht habe, also schon weniger Teig verwendet habe, war mir der Kuchen zu teigig.  Die Creme war lecker, aber zu wenig im Verhältnis zum Teig. Hat mich nicht ganz überzeugt…
aber vielleicht mit mehr Creme ganz gut.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Essen

Eine Antwort zu “Torta della Nonna

  1. Pingback: Leila Lindholms Torta della Nonna | Hus und Jag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s