Der Herbst ist da und somit die Zeit zu bloggen…

Das Wetter dieses Wochenende war so schlecht, dass man nur zu Hause bleiben konnte. Und da sowohl ich als auch mein Göttergatte leicht angeschlagen sind, wurde dieses Wochenende zu Hause geschlemmt.

Heute Mittag gab es Schweinebraten mit Klößen, von mir kredenzt. Danach habe ich noch einen Kuchen gebacken.

Die Wahl fiel auf den „Joghurtkuchen mit Obst“ aus Annik Weckers Backbuch „Anniks göttliche Kuchen“. Den Kuchen habe ich schon einmal gebacken und er kam bei meinen Arbeitskolleginnen sehr gut an. Diesmal – da nichts anderes im Haus – mit Mandarinen aus der Dose.  Auch wenn ich bislang erst zwei Kuchen aus dem Buch gebacken habe, ist das Buch durchaus zu empfehlen. Der andere Kuchen, der von mir schon mehrmals gebacken wurde – die Nektarinen-Buttermilch-Tarte – hat es schon zum Titel „Lielbingskuchen“ meines Göttergatten geschafft.

Auf dem „Stilleben in Rosa“ findet man neben dem Backbuch den Kuchen auf einem wunderschönen Teller der schwedischen Firma Mateus, ein rosa Kivi- Licht von Iittala und schwarzen Tee mit Erdbeer-Geschmack, den ich, ganz Touristin, im Juni bei Fortnum & Mason in London gekauft habe.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Alltag, Essen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s